Aconsoft / BKVWIN / Profiwissen
Deutsch
English
Samstag, 20. Oktober 2018

Kuchl

Sie können den Aufruf von BKVWIN in Ihrer Icon so erweitern, dass Sie direkt mit einer Kuchl starten. Dazu erweitern Sie die Zeile "Ziel" in den Eigenschaften des Aufruflinks um die Angabe der Kuchlnummer. ZB:C:\Programme\Aconsoft\BKVWIN\bkvwin.exe /kuchl=10
Importieren von Lagerartikeln aus anderen Installationen (zB hole alle Lagerdaten aus Kuchl33) unter
Datei/Lagerartikel Import/Bkv-Lagerartikel importieren

Bedarfsliste

Farbige Hervorhebungen in den Bestelllisten und Bedarfslisten - wenn Sie diese nicht möchten, sperren Sie die Berechtigung zum Buchen im Lager!
Bedeutungen der Farben in der Bestellliste des Lieferanten:
Stand mit lila Rahmen:die Bestellmenge ist kleiner als der Mindestlagerstand
Bedeutungen der Farben in der Bedarfsliste:
Stand gelbes Feld:kein Lagerstand - abbuchen nicht möglich Menge und Stand mit rotem Rahmen:Abbuchungsmenge ist größer als der Lagerstand - abbuchen nicht möglich Menge türkis hinterlegt mit grünem Rahmen - Stand mit rotem Rahmen:Menge ist größer als der Lagerstand oder Artikel als Frischware gekennzeichnet - - abbuchen nicht möglich - mit einem Doppelklick wird der Lagerstand in das Mengenfeld übertragen - Lagerstand bleibt restfrei

Papierformat

Eigene Papierformate im Profidruck definieren:
Dies ist in besonderen Fällen notwendig, wenn es sich zB um Endlospapierdrucker oder ältere Typen handelt, wo der Druckertreiber nicht so ganz stimmt.
Zum Einstellen eigener Seiten gehen Sie bis zum Profilistendruck Auswahlfenster - rechte Maus im oberen Bereich zeigt die Menüpunkte zum Einstellen
und Aktivieren des eigenen Seitenformates.

Markieren

Bedarfsliste: Doppelklick auf den Tag markiert die Zeilen dieses Tages (maximal bis zu einer Leerzeile)

Datenbank

Zur einfacheren und automatischen Installation der Datenbank im Netzwerk gibt es das Programm btrsetup.exe welches mit jeder Neuinstallation in das Programmverzeichnis kopiert wird. Dadurch genügt der Aufruf der bkvwin.exe von jeder beliebigen Workstation. Die notwendigen Registrierungsschlüssel werden automatisch gesetzt.
NT+2000:
Beachten Sie jedoch, dass der Anwender auch die notwendigen Rechte zum Schreiben des folgenden Schlüssels hat:

HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Btrieve Technologies

Das Recht zum Laden und Starten von DLL-Dateien ist ebenfalls notwendig und darf nicht durch einen "Policy" gesperrt werden, da die Btrieve-Datenbank geladen werden muss.
Tipp:
Testen Sie zuerst als Administrator und dann als normaler Anwender.
Achtung Falle - Anmeldung an eine Domain:
In der Praxis hat sich gezeigt, dass mangelnde Kenntnis rund um Domain und Policy zu Problemen bei der Ausführung führt.
Das Programm finden Sie auf den HOWTO- Seiten unter Installation!