Leiterplatten / Designrules/Materialien / Verwölbung von Leiterplatten
Deutsch
English
Montag, 20. November 2017

Kupferverteilung bei Leiterplatten

Eine symmetrische Verteilung des Kupfers auf und in der Leiterplatte ist sehr wichtig. Unsymmetrisches Kupfer führt zu Wölbungen und Verwindungen.
Mit folgenden Regeln kann schon bei der Datenerstellung einer Wölbungen oder Verwindung vorgebeugt werden:


Grundlegende Bitten

  • Achten Sie darauf, Ihre Leiterbahnen möglichst gleichmäßig über die Platine zu verteilen, um keine "Kupfernester" entstehen zu lassen. Dies gilt sowohl innerhalb einer Lage, als auch gegenüber einer gedachten symmetrischen Achse zwischen zwei, oder mehr Lagen.
  • Werden Masseflächen benötigt, sollten diese auf der symmetrisch gegenüberliegenden Lage durch Auffüllen mit Kupfer ausgeglichen werden. Hierbei werden die freien Flächen mit Kupfer gefüllt. Diese bilden nun ein Gegengewicht zum Kupfer der gegenüberliegenden Lage.