Leiterplatten / Designrules/Materialien / Ritzen
Deutsch
English
Freitag, 22. September 2017

Ritzen

Winkel: Der Winkel des Ritzmessers ist 60 Grad. Somit ergibt sich wenn man eine Leiterplatte betrachtet ein Anphaswinkel von 30 Grad.
Ritztiefe: Wenn wir von Ihnen keine anders lautende Anweisung erhalten, ritzen wir Ihre Leiterplatten beidseitig. Es wird unabhängig von der Materialstärke imme so tief geritzt, dass der Reststeg der die Leiterplatten verbindet, 0,3mm beträgt. Bei sehr dünnem Material kann der Reststeg noch weiter verkleinert werden.
mögliche Leiterplattendicken: größer oder gleich 0,3mm
Hinweise: Es ist nicht ratsam, nach der Norm geritzte und bereits bestückte Leiterplatten mit der Hand zu trennen (zu brechen), da die mechanische Beanspruchung der Lötstellen zu undefinierten Verbindungsfehlern führen kann. Wenn sie es wünschen, können wir unsere Ritztiefe vergrößern, um Ihnen das Brechen der Leiterplatten zu erleichtern.
Toleranzen: Positionsgenauigkeit +- 0,1mm
Reststeg +-0,15mm
Abstand vom Leiterbild zur Ritzkante: Eine Grundregel sagt, dass Leiterbahnen oder Kupferflächen der Ritzlinie nicht näher als 0,5mm kommen sollen. In Einzelfällen und nach Rücksprache kann dieser Wert auch unterschritten werden.
Ritzen durch Kupferflächen: ...ist grundsätzlich nicht erlaubt, da sich das Kupfer aufstellt. Es entsteht eine scharfe Kante, die zu Verletzungen führen kann.